Freie Bühne für Musiker und Zuhörer

Über uns

Über uns… so fing alles an…

Heute versteht sich die Afrosession als Anlaufstelle für Menschen die nach Münster kommen von nah oder fern.  
Seit Anfang 2020 findet die Afrosession im Musikertreffpunkt und Gitarrenladen Rare Guitar statt.

Schon 2008 hatten viele Musikerinnen und Musiker bereits die Gelegenheit in einem Club in Münster genutzt, miteinander zu spielen. Seitdem steht der Afrosession-Zug nie still. Seit 2010 wird nicht nur im Proberaum gejammt: sogar auf diversen Bühnen hat man unter dem Titel „Afrosession on Tour“ schon das Publikum begeistert, u,a. beim Afrikafestival in Münster Juni 2011. Ob Afrobeat, Reggae, Funk , Latin…: diese Gelegenheit gemeinsam zu jammen, ist in Münster und sicher auch darüber hinaus einmalig. Keimzelle der Afrosession war seit 2009 die Spritgeldband aus Münster. Von 2015 bis -19 in der „Black Box“ bzw. daneben im Cuba Nova, Achtermannstr. (nähe Hauptbahnhof Münster) treffen sog. „Fremde“ auf sog. „Einheimische“. Seit 2020 nun im Rare Guitar, finden sich bei der Afrosession immer wieder diverse Afro-, Reggae- und Weltmusikformationen, ob temporär oder für längere Dauer und beweisen: die Idee einer flexiblen Plattform für interkulturelle Sänger- und Musikerinnen war eine echte Innovation, wird ständig von neuen Musikern entdeckt und hat sich ganz einfach bewährt.

ARCHIVE / FOTOS / VIDEOS




STARTUP BANDPROJEKTE – IT BEGAN IN AFROSESSION